Offizieller Blog
Reisen

Sicherheitstipps für deine Reise

Souverän unterwegs mit smartem Reisegepäck

Ein flacher Bauchgürtel dient der Sicherheit auf Reisen.

Die Koffer sind gepackt, der Alltagsstress liegt hinter dir, spannende Erlebnisse oder Erholung pur sind zum Greifen nah. Auf dem Weg zu deinem Ziel trägst du alles bei dir, was du für die kommenden Tage benötigst, doch allzu schnell kann etwas abhandenkommen. Mit ein bisschen Vorsicht und Aufmerksamkeit kannst du aber vorbeugen: Tatonka verrät dir die wichtigsten Sicherheitstipps für deine Reise und unterstützt dich mit smartem Reisegepäck.

Geld

Am besten bewahrst du dein Bargeld, aber auch Papiere und Kreditkarten nahe am Körper auf. Ein Brustbeutel, Geldgürtel oder Innentaschen an Jacken sind sichere Orte, da Diebe keinen unmittelbaren Zugriff auf sie haben. In Taschen oder Rucksäcken hingegen ist dein Geld leichter zugänglich und kann geklaut werden, ohne dass du es bemerkst. Vor allem an Orten, an denen sich viele Menschen aufhalten, solltest du besonders aufmerksam sein. Hier kannst du schnell zur Ablenkung in ein Gespräch verwickelt und währenddessen von einem Komplizen beklaut werden. Passe besonders beim Geldabheben auf, dass niemand genau sieht, wo du das Geld verstaust.

Am besten ist es, das mitgeführte Bargeld nicht gesammelt an einem Ort aufzubewahren, sondern auf verschiedene Stellen zu verteilen. Im Innern des Rucksacks, im Brustbeutel, im Hotelsafe usw. kannst du kleinere Beträge unterbringen. Auf diese Weise stellst du sicher, dass selbst im Falle eines Diebstahls nur eine kleine Menge Geld abhandenkommt und nicht dein gesamtes Budget. Sollte deine EC- oder Kreditkarte geklaut werden, so kannst du sie unter der Nummer +49 116 116 direkt sperren lassen. Die Hotline des Vereins „Sperr e.V.“ ist rund um die Uhr erreichbar und verbindet dich mit der zuständigen Kreditkartenhotline, falls du deren Nummer nicht zur Hand hast. Generell ist es empfehlenswert, eine Liste mit allen wichtigen Telefonnummern dabei zu haben, falls Handy oder Kalender verloren gehen.

Lese-Tipp: Sicherheit auf Reisen – 10 Tipps zum Schutz von Gepäck und Wertsachen

Dokumente

Vor Reiseantritt empfiehlt es sich, Kopien der Ausweispapiere und Flugtickets, gegebenenfalls auch der Fahrzeugpapiere zu machen. Falls die Originale verloren gehen, helfen dir die Kopien bei der Beschaffung von Ersatzpapieren. Auch hier gilt wieder: Die wichtigsten Dokumente immer am Körper tragen, um sie griffbereit zu haben und vor Diebstahl zu schützen. Wir haben eine Reihe an Sicherheitstaschen, die genau für diesen Zweck gedacht sind.

Gepäck

Der erste Schritt vor einer Reise ist, das Gepäck mit Namensschildern auszustatten. Name und Adresse des Besitzers direkt an Koffer, Tasche oder Rucksack sollten aber sichtgeschützt in einem Etui oder Ähnlichem angebracht werden, damit die Kontaktdaten nicht für jeden sichtbar sind, im Notfall aber zur Benachrichtigung gefunden werden können.

Das Gepäck immer gut im Auge behalten.
Auf Reisen gilt: Das Gepäck stets im Auge behalten!

Lass deine Wertsachen niemals unbeaufsichtigt. Unachtsam an einer Ecke abgestellt, kann dein Gepäck schneller weg sein, als du schauen kannst. Ein guter Tipp zum Schutz ist, den Fuß in den Schultergurt zu stellen. Auf diese Weise kann es nicht unbemerkt entfernt werden, du musst es aber auch nicht auf dem Schoß halten.

Außerdem ist es ratsam, Koffer und Rucksäcke mit Vorhängeschlössern zu sichern. Auf Trips mit dem Fahrrad darf ein stabiles Schloss im Gepäck nicht fehlen. Fahrradtaschen und die restliche Ausrüstung können zusätzlich durch Gurte gesichert werden. Alles, was du von deinem Rad abmachen kannst, wie Tacho oder Lenkertasche, solltest du mitnehmen, wenn du irgendwo Halt machst. Bist du mit dem Auto unterwegs, gilt die alte Regel: Lass niemals Wertsachen oder Gepäck sichtbar im Fahrzeugraum liegen.

Ebenfalls interessant: Backpacking – Die wichtigsten Vorbereitungen für deine Fernreise

Anmerkung: Dieser Artikel wurde ursprünglich im Dezember 2013 veröffentlicht und im Dezember 2017 überarbeitet.