Offizieller Blog
Wandern

Wanderspaß auf dem Lechweg

Zwei Länder, drei Regionen, unzählige Eindrücke

Zwei Wanderer auf dem Lechweg.Foto: Verein Lechweg

Egal ob Familien, Trekkingfans oder Freizeitwanderer: Auf dem Lechweg kommen alle auf ihre Kosten. Beginnend im Hochgebirge, schlängelt er sich sanft absteigend ins Alpenvorland. Inmitten beeindruckender Landschaften findet hier jeder seine ganz persönliche Wanderstrecke. Ein abwechslungsreiches Freizeitangebot entlang der Strecke ist genauso vertreten wie anspruchsvolle Etappen.

An der Grenze zwischen Hochgebirge und Alpenvorland fließt der Lech über 264 Kilometer von seiner Quelle nahe dem Formarinsee in Vorarlberg bis zu seiner Mündung in die Donau bei Marxheim. Am Oberlauf des Flusses erstreckt sich der Lechweitwanderweg über 125 Kilometer von der Quelle in Vorarlberg bis zum Lechfall bei Füssen. Er verbindet Österreich und Deutschland und führt durch drei Regionen: das Arlberggebiet, Tirol und das Allgäu. Tatonka unterstützt diesen unvergleichlichen Wanderweg als Kooperationspartner.

Zwei Wanderer an der Quelle des Lechwegs nahe des Formarinsee.
Foto: Verein Lechweg
Wanderrucksäcke von Tatonka

Wanderrucksäcke von Tatonka

Ganz gleich, ob für gemütliche Tagestouren oder mehrtägige Wanderungen. Bei Tatonka findest du Wanderrucksäcke mit unterschiedlichen Fassungsvermögen – von 20 bis 35 Liter.

Zum Produkt

Leading Quality Trail

Nach seiner Eröffnung im Juni 2012 wurde der Lechweg als erster Wanderweg in Europa als Leading Quality Trail ausgezeichnet und hat somit Modellcharakter. Dieses Qualitätssiegel wird erteilt, wenn eine Vielzahl von anspruchsvollen Kriterien an einen Wanderweg erfüllt wird. So dürfen die Wege beispielsweise nicht künstlich befestigt sein, sie müssen naturnah und landschaftstypisch, aber dennoch gut begehbar sein. Der Wanderer soll seinen Weg durch abwechslungsreiche Landschaftsformationen antreten, aber auch Sehenswürdigkeiten, Raststätten und eine gute Infrastruktur vorfinden können.

Wandern im Flussbett des Lechs.
Foto: Verein Lechweg

Die Ufer des Lechs bieten einen der artenreichsten Lebensräume für Pflanzen und Tiere in Mitteleuropa. Vor allem im Tiroler Naturschutzgebiet Lechtal-Reutte findet man zahlreiche Brutvogelarten und wildwachsende Orchideen. In seinem weiteren Verlauf führt der Fluss vorbei an einer der größten Steinbockkolonien Europas, der längsten Fußgängerhängebrücke Österreichs und den bayerischen Königsschlössern.

Lechweg in Etappen

Da der Weg im Hochgebirge beginnt, ist die Wandersaison von Juni bis Oktober eingegrenzt. Trekkingfans kommen voll auf ihre Kosten, da sich Gefälle und steilere Passagen immer wieder abwechseln. Aber auch Anfänger können den Weg aufgrund seiner leichten Begehbarkeit genießen. Je nach Kondition und Erfahrungswerten bieten sich drei unterschiedliche Etappengliederungen an. Wenn die Füße müde sind oder der Rücken zwickt, gibt es zusätzlich einen Shuttleservice, der Rucksack oder Wanderer direkt zur nächsten Etappe befördert. An jedem der zahlreichen Etappenziele gibt es Übernachtungsmöglichkeiten in Form von Hotels oder Pensionen. Hier stellen wir dir drei Etappenvorschläge vor:

1. Die gemütliche Variante

Sie dauert 8 Tage und kann auch ohne Wandererfahrung zurückgelegt werden.

1. Etappe: Formarinsee bis Lech am Arlberg: 14 km
2. Etappe: Lech am Arlberg bis Warth: 10,7 km
3. Etappe: Warth bis Steeg: 14,5 km
4. Etappe: Steeg bis Bach: 14,8 km
5. Etappe: Bach bis Elmen: 15,2 km
6. Etappe: Elmen bis Weißenbach: 21,5 km
7. Etappe: Weißenbach bis Pflach / Reutte: 18,7 km
8. Etappe: Pflach / Reutte bis Füssen (Lechfall): 15,1 km

Wanderer auf einer Holzbrücke entlang des Lechweg.
Foto: Verein Lechweg

2. Die klassische Variante

Wanderer mit guter Kondition schaffen diese Variante in 7 Tagen.

1. Etappe: Formarinsee bis Lech am Arlberg: 14 km
2. Etappe: Lech am Arlberg bis Lechleiten: 14,4 km
3. Etappe: Lechleiten bis Holzgau: 16,3 km
4. Etappe: Holzgau bis Elbigenalp: 12,7 km
5. Etappe: Elbigenalp bis Stanzach: 21,2 km
6. Etappe: Stanzach bis Wängle (Reuttener Talkessel): 21,7 km
7. Etappe: Wängle bis Füssen (Lechfall): 24,6 km

Fußgänger-Hängebrücke bei Holzgau.
Hängebrücke bei Holzgau. Foto: Verein Lechweg

3. Die sportliche Variante

Der 6-tägige Etappenvorschlag für den Lechweg ist geeignet für geübte Weitwanderer mit sehr guter Kondition, da im Vergleich zu den anderen Varianten hier pro Tag deutlich längere Strecken zurückgelegt werden.

1. Etappe: Formarinsee bis Lech am Arlberg: 14 km
2. Etappe: Lech am Arlberg bis Steeg: 25,5 km
3. Etappe: Steeg bis Elbigenalp: 17,9 km
4. Etappe: Elbigenalp bis Stanzach: 21,2 km
5. Etappe: Stanzach bis Wängle (Reuttener Talkessel): 21,7 km
6. Etappe: Wängle bis Füssen (Lechfall): 24,6 km

Ausrüstungstipps

Egal, für welche Version du dich entscheidest, wichtig ist die richtige Ausrüstung. Wenn die Schuhe passen und der Rucksack gut gewählt ist, macht jede Etappe gleich doppelt so viel Freude. Ein guter Wanderrucksack für eine Tour mit diesem Umfang sollte ein Volumen von 25 bis maximal 35 Liter Volumen aufweisen. Bedenke beim Packen immer: Je weniger du tragen musst, desto besser.

Achte bei der Auswahl deines Wanderrucksacks vor allem auf das Tragesystem. Passt es sich gut an deinen Rücken an? Ist er mit einem Belüftungssystem ausgestattet? Verfügt er über eine Regenhülle? Sehr praktisch sind integrierte Trinksysteme – damit entfällt das nervige Gefummel mit der Trinkflasche und du musst den Rucksack nicht ständig auf- und absetzen. Halterungen für Wanderstöcke sind ebenfalls eine gute Investition.

Drei Wanderer auf dem Lechweg mit Wanderkarte.
Foto: Verein Lechweg

Hat dich die Wanderlust gepackt? Auf lechweg.com findest du alle wichtigen Informationen zur Tourenplanung sowie zu den Kooperationspartnern, Sehenswürdigkeiten und Übernachtungsmöglichkeiten.

Anmerkung: Dieser Artikel wurde im August 2013 veröffentlicht und im Juni 2017 überarbeitet.

Special-Farbe zum Special-Preis!

Reisetasche Barrel 'M' in der limitierten Sonderfarbe jetzt
20% günstiger!

Unsere beliebte Sport- und Reisetasche aus unverwüstlichem Tarpaulin-Material ("LKW-Plane") und mit 65 Litern Fassungsvermögen in der limitierten Farbe red/blue. Statt 110 Euro jetzt für
nur 88 Euro*
Zur Barrel
* Nur solange der Vorrat reicht.
Reisetasche Barrel von Tatonka in der Sonderfarbe red-blue
close-link