Offizieller Blog
Wintersport

Skitour Haute Route

Von Zermatt nach Arolla - Traumtour für Tourenprofis

Mit Ski oder Snowboard in zwei Tagen von Zermatt über den Tête Blanche 3.707m nach Arolla: Michi Bösiger, unser Schweizer Mitarbeiter, war unterwegs in den Walliser Alpen und stellt eine alpine und sehr beeindruckende Skitour vor.

Zermatt im Wallis ist einfach per ÖV oder per Auto via Täsch, von da aus auch mit dem Zug, erreichbar. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in diesem sehr schmucken und alpingeschichtsträchtigen Ort viele. Zermatt ist autofrei und liegt direkt vor dem Matterhorn. Wir beschließen, vor unserem obligaten Fondueschmaus den alpinen Friedhof anzuschauen, eine empfehlenswerte Sehenswürdigkeit für jeden interessierten Alpinisten.

Die Tour

Nach der Übernachtung nehmen wir frühmorgens die Bahn nach Schwarzsee und fahren mit den Ski hinunter nach Stafel. Hier fellen wir auf, montieren unsere Ausrüstung und beginnen den langen Aufstieg auf dem Zmuttgletscher, entlang den Moränen und später vorbei am Stockji. Bei diesem Aufstieg sieht man das Matterhorn von seiner eher unbekannten Südseite. Nun wird es steiler, dankbar nutzen wir die Steighilfen an der Tourenbindung. Das Wetter meint es gut mit uns. Nach einem zu Anfang kalten Aufstieg wird es, kaum scheint die Sonne, nun merklich warm. Kurz vor dem Col de Valpelline ziehen wir unsere Spur Richtung Osten zum Col de la Tête Blanche. Wir erkennen jetzt deutlich, warum dieser Gipfel „Tête Blanche“ („Weißer Kopf“) benannt wurde. Ein wunderschöner und angenehmer Aufstieg führt uns zum Gipfel auf 3.707m. Von hier aus genießen wir einen unglaublichen Rundblick auf die majestätischen 4.000 Meter-Berge.

Wander- und Kletterrucksack Cebus 35 von Tatonka

Kletterrucksack mit durchdachten Details

Der Cebus 35 ist der perfekte Begleiter bei anstrengenden und bewegungsintensiven Einsätzen am Berg.

Ausgestattet u. a. mit:

  • Packsack mit Schneefang
  • Seitlicher Eingriff ins Hauptfach
  • Seitentaschen aus elastischem Material
  • Erste-Hilfe-Fach
  • Fronttasche mit integrierter Helmhalterung und Seilsicherung

Zum Produkt

Die Abfahrt auf dem Gletscher ist Genuss pur, aufpassen müssen wir aber auf versteckte Gletscherspalten. Wir halten uns, der Karte entsprechend, den Felsen der Dents de Bertol entlang, bis wir ein Plateau erreichen. Uns erwartet ein erneutes Montieren der Felle auf die Ski. Während des Aufstiegs erblicken wir die Bertolhütte. Wie ein Adlerhorst thront sie über den Eisflächen auf einem Fels. Das sieht ziemlich cool aus! Die letzten Meter über den Gletscher bis zum Einstieg zur Hütte sind zwar nicht steil, aber ziehen sich doch dahin, und wir mobilisieren nochmals unsere Kräfte. Unterhalb der Hütte ist ein großes Skidepot entstanden, wir stellen die Ski ab und kraxeln die luftige Leiter zur Hütte hoch. Viel Platz gibt´s nicht, um die Hütte führt lediglich ein schmaler Gitterrost, und das WC ist an den Fels angebaut. Wir finden die Hütte sehr gemütlich. Sie bietet auffällig grandiose Ausblicke in dieses phantastische alpine Wintergebiet. Der eiskalte Abstieg über die nahezu senkrechte Leiter am nächsten Morgen weckt unser Adrenalin, so dass wir wieder fit sind für die steile und lange Abfahrt hinunter nach Arolla.

Lesenswert: 150 Jahre Matterhorn – Gipfelsturm aufs „Horu“

Facts

Die Skitour ist geeignet für geübte Skitourenfahrer. Weniger versierte Alpinisten sollten die Tour unbedingt mit einem Bergführer begehen.
www.alpincenter-zermatt.ch
Es besteht auch die Möglichkeit, die Tour in drei Tagen zu planen, dann übernachtet man in der ersten Nacht in der Schönbielhütte.
Vorherige Reservierung in den SAC-Hütten ist selbstverständlich.

Ausrüstung

  • komplette Skitourenausrüstung inkl. Harscheisen
  • für die Snowboarder: alpine Schneeschuhe
  • mehrschichtige Wetterschutzbekleidung, Sonnenschutz, Sonnenbrille
  • Anseilgurt, ca. 30 Meter Bergseil, LVS, Sonde, Schaufel, Eispickel
  • Verpflegung und mindestens 1 Liter Getränk pro Person (die Hot&Cold Stuff Flaschen von Tatonka sind ideal)
  • Bargeld für die Hütte
  • Hüttenschlafsack aus Baumwolle oder Seide, Antischnarcher-Ohrenschutz
  • Erste-Hilfe-Set, z.B. First Aid Compact von Tatonka, Handy für den Notfall
  • Skitourenkarte 283 S Arolla
  • ca. 30 Liter-Rucksack (z. B. der Cebus 35 von Tatonka sind ideal)

Infos

Gipfel: Tête Blanche, 3.707m.ü.M.
Höhenmeter : 1.150m
Schwierigkeit: ZS
Kartenmaterial: 283 S Arolla, 283 Arolla, evt: 1347 Zermatt
ca. Zeitbedarf ohne Pausen:
1.Tag Zermatt – Bertolhütte: ca 5.0 Std.
2.Tag Bertolhütte – Arolla: ca 4.0 Std.

Bertolhütte

Telefon : 0041(0)76 711 19 22 Hüttentelefon Tel : Nr. 0041(0)27 283 19 29
Höhe : 3.311 m
Koordinaten : 606.890 / 094.970

Schönbielhütte

Telefon: 0041 (0)79 447 41 87 oder Telefon: 0041 (0)79 639 41 28
Hüttentelefon: 0041 (0)27 967 13 54
Höhe: 2.694 m
Koordinaten: 614.750 / 094.510

Text & Fotos: ©Michi Bösiger

Diese Beiträge interessieren dich sicher auch:

Skitour auf die Güntlespitze
Skitour Safiental – Auf das Bärenhorn

Tags : Skitour
Michael Bösiger
Draußen unterwegs sein, die Natur hautnah spüren – man könnte sagen, dass ich ein echter Abenteurer bin. Auf meinen Fernreisen, beim Bergsteigen, Kajakfahren oder auf Skitouren verbinde ich Hobby und Beruf. Meine dort aktiv gesammelten Erfahrungen bringe ich nicht nur bei der Betreuung der Outdoorhändler in meiner Heimat, der Schweiz ein, sondern auch in die Entwicklung neuer Produkte. Gemeinsam mit meinem Kollegen und Produktdesigner Istvan Ladanyi konnten wir schon einige großartige Produkte kreieren. --- Being outdoors, feeling nature up close - you could say that I am a real adventurer. On my long-distance journeys, mountaineering, kayaking or ski tours I combine hobby and profession. I bring the experience I have gained there to bear not only in looking after outdoor traders in my home country, Switzerland, but also in developing new products. Together with my colleague and product designer Istvan Ladanyi we have already created some great products.