Offizieller Blog
Reisen

Galway: Kulturhauptstadt 2020

Reisetipps für deinen Wochenendtrip nach Galway

Galway: Landschaft rund um die Kulturhauptstadt 2020

Galway ist Kulturhauptstadt 2020. Die Studentenstadt an der Westküste Irlands wurde gemeinsam mit Rijeka in Kroatien ausgezeichnet. Kultur, urige Pubs und kulinarische Vielfalt laden ein zu einem außergewöhnlichen Städtetrip mit spannenden Sehenswürdigkeiten. Die Natur in der Umgebung macht die Stadt auch für Outdoor-Fans interessant.

Galway ist die drittgrößte Stadt Irlands. Mit dem Auto erreichst du das Hafenstädtchen an der Atlantikküste von Dublin aus in 2,5 Stunden – ein Ausflug, der sich lohnt. Nicht umsonst gilt Galway als eine Art inoffizielle Hauptstadt von Westirland. Mit einem Studentenanteil von 20 Prozent wirkt die 80.000 Einwohner-Stadt jung und lebensfroh. Die kreative Atmosphäre schlägt Besucher sofort in ihren Bann.

Galway – Stadt der Festivals

Galway ist als Stadt der Festivals bekannt. Die Chancen stehen gut, dass während deines Städtetrips gerade ein Live-Event, eine Literatur- oder eine andere Kultur-Veranstaltung stattfindet.

Höhepunkt der Festival-Saison ist das „Galway International Arts Festival“ Mitte Juli. 500 Künstler nehmen daran teil und bieten an 29 Veranstaltungsorten in der Stadt Performances jeder Art. Über 165.000 Menschen nehmen jedes Jahr an dem zweiwöchigen Spektakel teil.

Gerade lebt auch die traditionelle irische Musik in Galway wieder auf. Viele junge Musiker entdecken die alten Songs, die bereits mehrere Jahrhunderte alt sind und spielen sie in den Musik-Kneipen wie etwa der Crane Bar und auf der Straße. Ein Highlight für alle Liebhaber traditioneller irischer Musik ist definitiv das Festival „The Galway Sessions“ im Juni.

Auch interessant: Städtereise nach Edinburgh

Galway’s Latin Quarter – mehr als eine Partymeile

Im Latin Quarter schlägt das kulturelle Herz der Stadt. Urige Pubs, angesagte Restaurants und kleine Läden säumen die engen Gassen des Viertels. Wer hier durch die Straßen bummelt, entdeckt Straßenkünstler und Musiker und kann sich vom besonderen Flair einnehmen lassen. Die quirlige Quay Street – empfohlen von jedem Reiseführer – ist ebenfalls hier. Du kannst sie kaum übersehen.

Falls du Hunger bekommst, bist du im Latin Quarter genau richtig. Zahlreiche Restaurants mit internationaler Küche in allen Preisklassen sind hier angesiedelt. Auf einer Irlandreise führt an Fish and Chips natürlich kein Weg vorbei. Das McDonagh’s in der Quay Street ist dafür die perfekte Adresse.

Lese-Tipp: Ljubljana – Städtereise mit Sehenswürdigkeiten wie im alten Athen

Wer in Feierlaune ist, wird ebenfalls im Latin Quarter fündig. Es reiht sich Pub an Pub. Auch unter der Woche gibt es oft Livemusik. Die meisten Pubs schließen zwar um 1 Uhr, doch besonders an den Wochenenden geht die Party anschließend auf der Straße und in den Clubs der Stadt weiter.

Naturerlebnis der besonderen Art – Die Umgebung der Kulturhauptstadt

Die beeindruckende Landschaft Irlands lockt viele Outdoor-Liebhaber ins Land – Galway ist dabei besonders interessant. In direkter Umgebung gibt es zahlreiche Wanderrouten, die sich für einen Tagesausflug eignen – perfekt für alle, die dem Trubel der Stadt entfliehen wollen.

Das Landschaftsbild rund um Galway ist geprägt von den charakteristischen Steilküsten, dem Fluss Corrib und mehreren schönen Stränden.

Besonders beeindruckend ist der Connemara Nationalpark. Ihn erreichst du von Galway aus mit dem Bus 923. Dort gibt es einen Rundweg namens „Diamond Hill“. Er beginnt am Connemara National Park Visitor Centre und ist etwa 7 Kilometer lang. Schotterwege und befestigte Berg-Pfade bieten eine atemberaubende Aussicht auf die Küste, den „Tully Mountain“ sowie den malerischen Gebirgszug „Twelve Bens“.

Auch interessant: Städtereise Budapest – Kultur, Party und viel frische Luft in Ungarns Hauptstadt

Der Fernwanderweg E2 von Galway bis nach Nizza

Galway soll übrigens der Startpunkt des Fernwanderwegs E2 werden. In Zukunft können Wanderer und Trekking-Fans von Galway aus durch ganz Europa bis nach Nizza wandern. Momentan ist die Verbindung von Galway bis zum schottischen Stranraer noch in Planung. Doch der irische Teil des Fernwanderwegs soll demnächst fertiggestellt werden. Dann kannst du von Irland über Schottland und England wandern, den Ärmelkanal überqueren und deine Tour durch die Benelux-Länder und Frankreich bis nach Nizza fortsetzen.

Galway lohnt sich!

Galway ist der perfekte Ort für Outdoor-Fans, bietet mit seinen Sehenswürdigkeiten, Pubs und kreativem Flair aber auch beste Möglichkeiten für einen entspannten Städtetrip. Lass dich überraschen von den Eindrücken der Kulturhauptstadt 2020 – die Reise lohnt sich.